+49 (0) 451 409 409 9 Kontaktdaten speichern Termin online buchen

« Zurück

Die Suche erzielte 9 Treffer:

Hypertonie - Bluthochdruck - eine Volkskrankheit

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit, eine besonders heimtückische noch dazu. In Deutschland leben heute rund 35 Millionen Menschen mit Bluthochdruck. Nur jeder Zweite weiß von seiner Erkrankung ...


Koronare Herzerkrankung (KHK)

Bei der koronaren Herzerkrankung (KHK) kommt es zu einem Verschluss von Herzkranzgefäßen. Damit besteht ein Missverhältnis zwischen Sauerstoffbedarf und -angebot im Herzmuskel. Hauptrisikofaktoren für eine KHK sind das Rauchen, Bluthochdruck, erhöhte Blutfette und die Zuckerkrankheit.


Herzinsuffizienz

In Europa wird die Zahl der Menschen, die an Herzinsuffizienz leiden auf etwa 14 Millionen geschätzt. Bei der Herzinsuffizienz ist das geschwächte Herz nicht mehr in der Lage, den Körper ausreichend mit Blut und Sauerstoff zu versorgen. Es kommt zu einem Blutstau vor der linken Herzkammer.


Herzrhythmusstörungen (allgemein)

Unter Herzrhythmusstörungen versteht man eine unregelmäßige Abfolge des normalen Herzschlags. Sie können bei gesunden Personen als harmloses Phänomen auftreten. Bei Erkrankungen des Herzens und anderer Organe können sie dagegen als krankhafte bis lebensbedrohliche Komplikation in Erscheinung treten.


Orthomolekulare Medizin gegen Nährstoffmangel

Gesunde Menschen, die eine gesunde Mischkost zu sich nehmen, benötigen keine Nahrungsergänzungsmittel. Aber: immer mehr Menschen geben immer mehr Geld für Präparate aus, die ihre Gesundheit unterstützen und ihre Leistungsfähigkeit steigern sollen. Ob die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll ist, sollte individuell und nach Situation mit einem Arzt oder Ernährungsberater abgestimmt werden.


Herzstolpern, Herzrasen und Herzklopfen

Herzklopfen, Herzrasen und Herzstolpern können Unregelmäßigkeiten des normalen Herzschlages sein: das Herz schlägt zu schnell, zu langsam oder auch stolpernd. Ab und zu bemerken auch Gesunde ein kurzzeitiges Aussetzen des Herzschlages verursacht durch Extraschläge (Extrasystolen). Diese meist kurzfristigen Extraschläge sind zumeist harmlos und erfordern keine Behandlung. Die Extraschläge des Herzens können aber auch ein erster Hinweis auf eine behandlungsbedürftige Herzerkrankung sein.


Übergewicht und Adipositas

Kalorien- und fett- bzw. zuckerreiche Ernährung führen dazu, dass der Körper mehr Kalorien aufnimmt als er verbrennen kann. Das üppige Essen lässt Bäuche und Hüften wachsen. Die Folge: Starkes Übergewicht kann zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen.


Fette (Lipide)

Fett ist der allergrößte Energielieferant. Es besteht aus Glyzerin und Fettsäuren. Aus einem Gramm Fett kann der Körper durchschnittlich neun Kilokalorien an Energie gewinnen, also doppelt soviel wie aus Eiweiß oder Kohlenhydraten. Fette lassen sich sehr gut speichern und sind damit auch eine Reserve für Notzeiten.


Vitalstoffe fördern Gesundheit, Attraktivität und Vitalität

Eine optimale Vitalstoffversorgung bildet die Grundlage für ein starkes Immunsystem, körperliche und geistige Vitalität und ein schönes, attraktives äußeres Erscheinungsbild. Vitalstoffe sind in Obst, Gemüse und Kräutern sowie Nüssen und Samen enthalten, aber auch in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Milchprodukten oder Fisch.


« Zurück

©2022 Praxeninformationsseiten | Impressum